Weinkisten

Früher war vieles anders als heute. Da ging man noch zu einem Winzer seines Vertrauens, kaufte einen Wein, der in alter Tradition hergestellt wurde, lud diesen in Holzkisten auf sein Fahrrad oder auf eine Karre und transportierte ihn nach Hause. Eben diese Holzkisten waren sehr robust gefertigt, sodass man sie immer und immer wieder verwenden konnte. Die eine oder andere dieser alten Weinkisten ist sicherlich bereits voll und ganz dahin geschieden und entweder nach und nach verrottet, wurde schlichtweg im Kamin oder zum Lagerfeuer verfeuert oder viel dem Holzwurm zum Opfer. Viele andere jedoch stehen auch heute noch in den Weinkellern der Winzer und fristen ein trostloses Dasein, da sie im Grund niemand mehr benötigt, denn sie wurde abgelöst von Pappschachteln und Kunststoffkisten. Doch die alte Weinkiste erlebt in den letzten Jahren ein neues Comeback. Allerdings nicht als Weinkiste, in der die Winzer wieder ihren Wein lagern und verkaufen. In der heutigen Zeit lebt ein gutes altes und beinahe schon historisches Stück Geschichte wieder auf. Die Weinkiste erfreut sich immer größerer Beliebtheit in unseren Schlafzimmern, in den Wohnzimmern und im Partykeller, im Büro und auf der Terrasse und dem Balkon.

Die Weinkiste erlebt ihr Comeback

weinkistenDie Weinkiste ist ein echter Klassiker. Viele Jahre, teilweise sogar Jahrzehnte, hat sie den Winzern und ihren Kunden dazu gedient, Weinflaschen zu lagern und zu transportieren. Doch mittlerweile haben sie ausgedient denn sie wurden gegen solche Modelle ausgetauscht, die günstiger in der Herstellung sind und zudem auch noch um einiges robuster als ihre holzigen Vorgänger. Heutzutage sieht man überall nur noch Getränkekisten aus Kunststoff, oder aber die Weinflaschen werden in bunten, bedruckten Pappfaltschachteln verpackt angeliefert. Die alte Weinkiste aus Holz, die so viele Jahrzehnte zuverlässig ihren Dienst erfüllt hat, hat also ausgedient und wird nicht mehr benötigt.

Einige Firmen haben sich mittlerweile darauf spezialisiert, die alten Weinkisten aus den verstaubten Weinkellern und aus den riesigen Lagerhallen der Winzer zu befreien und wieder aufzubereiten. In der Regel werden diese Holzkisten durch eine spezielle Wärmebehandlung vom schädlichen Holzwurm und eventuell anderem Ungeziefer befreit, sodass sie anschließend wieder für viele Jahre genutzt werden können. Nun ist es aber nicht das Ziel, die alten, wiederaufbereiteten Weinkisten wieder als Weinkiste einzusetzen, also Weinflaschen zu lagern und zu transportieren. Vielmehr haben sie in der heutigen Zeit einen ganz anderen Nutzen. Denn vor allem Retro-begeisterte Menschen haben einen Fable für diese kostbaren Kisten entwickelt. Grund dafür ist nicht zuletzt die rustikale Optik, welche die Weinkisten mit den Jahren bekommen hat. Denn mit den Jahren haben die Holzkisten mitunter eine interessante Patina entwickelt, welche aus den einfachen Holzkisten ein einzigartiges Objekt geschaffen haben. Dies hat bereits viele Menschen zu veranlasst, solche Weinkisten zu kaufen und als Deko-Element oder sogar als Möbelstück zu verwenden.

Möbel aus Weinkisten

Auch wenn eine Weinkiste einst tatsächlich nur als Weinkiste, also zum Lagern und Transportieren von Weinflaschen, verwendet wurde, so erlebt sie heute ein wahres Comeback und wird nicht selten mehr als Möbelstück angesehen denn als einfache Holzkiste. Durch das relativ kompakte Format der alten Weinkiste aus Holz ist es möglich, sie für die verschiedensten Zwecke zu verwenden. Während unter Umständen sogar tatsächlich noch einige Leute die Weinkiste nicht zweckentfremden möchten und sie in der Tat auch als Kiste verwenden, um darin ihren Wein zu lagern, bewahren andere darin nicht nur Weinflaschen, sondern auch viele andere Gegenstände auf. Aus Weinkisten lassen sich aber auch die unterschiedlichsten Möbel bauen. Denkbare Möbelstücke wären zum Beispiel:

  • Couchtisch
  • Weinregal
  • Wandregal
  • Bücherregal
  • Beistelltisch
  • Nachttisch
  • Sideboard
  • TV-Tisch
  • Hocker

Gerade Couchtische aus Weinkisten gibt es in den verschiedensten Variationen, aber auch Wand- oder Bücherregale sind leicht anzufertigen und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Ja sogar als Beistelltisch neben dem Sofa machen sie eine gute Figur, wenn beispielsweise die TV-Zeitschrift, die Fernbedienung und andere Kleinigkeiten darin abgelegt werden können.

Weinkiste als Dekoration

weinkiste-deko-2Eine alte Weinkiste muss nicht nur als einfache Kiste oder als Möbelstück wie ein Regal oder einen Tisch eine gute Figur machen. Denn auch zur Dekoration kann eine Weinkiste sehr gut verwendet werden. Ein möglicher Verwendungszweck wäre beispielsweise, an eine flache Weinkiste zwei Henkelgriffe an die schmale Seite zu schrauben und sie als Tablett zu verwenden. Auch im Garten sieht eine Weinkiste sehr stilvoll und elegant aus, wenn zum Beispiel gerade im Frühling Blumen und andere Deko-Elemente darin gekonnt in Szene gesetzt werden. Dies auf der Terrasse oder direkt vor der Haustür aufgestellt sieht immer gut aus. Gerade im Garten lassen sich Weinkisten immer wieder sehr gut mit Blumen und anderen Grünpflanzen arrangieren. Was spricht zum Beispiel dagegen, im Winter etwas Weihnachtsdeko wie ein Kerzengesteck, Tannenzweige und einen kleinen Weihnachtsmann oder sogar eine kleine Krippe in einer weißen Weinkiste als Deko vor die Haustür zu stellen? Am Abend nett mit einer kleinen Lichterkette beleuchtet kann der Heilige Abend kommen. Auch für Ostern kann eine Weinkiste ähnlich zur Deko genutzt werden sowie für alle anderen Feiertage wie zum Beispiel Muttertag mit einem netten Rosengesteck oder an Halloween mit einigen furchterregenden, gruseligen Kürbissen.

Aber auch innerhalb des Hauses ist eine Weinkiste zur Deko sehr gefragt. Einfach drei verschieden große Weinkisten etwas schräg aufeinanderstellen, einen Strauß Blumen, ein paar große Tannenzapfen und ein paar Kerzen darin und darauf ausschmücken, fertig ist die Deko für das Wohnzimmer. Auf dem Fensterbrett geben kleine Weinkisten eine ideale Pflanzschale ab. Wie wäre es beispielsweise, ein paar Orchideen oder Tulpen in einer weißen Weinkiste anzurichten und vor das Wohnzimmerfenster zu stellen? Ebenso kann eine dekorative Weinkiste auch in der Küche am Fenster in Szene gesetzt werden, etwa als Kräutergarten.

Wer sich gerne kreativ betätigt, der kann beispielsweise auch eine Lichterkette oder ein LED-Lichtband am Boden der Weinkiste anbringen und die Weinkiste anschließend an die Wand des Partykellers hängen. So dient die Weinkiste prima als Regal und durch die Beleuchtung kommen zum Beispiel Getränkeflaschen hinter der Bar optimal zur Geltung. Wer hingegen eine beschädigte aber wirklich schöne Weinkiste besitzt, der kann beispielsweise ein Brett daraus, im besten Fall natürlich eines mit eingebrannter Aufschrift, als Schlüsselbrett umfunktionieren. Zwei Ringschrauben rein, ein Sisal- oder Hanfseil anknoten, vorne einige kleine Haken eindrehen, fertig ist der Schlüsselhalter.

Impressum